Der Verein

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Bitte nehmen Sie alle Hinweise, Empfehlungen und Vorschriften, die zur Eindämmung der Pandemie notwendig sind sehr ernst und befolgen Sie diese genau! Natürlich ist diese Zeit besonders für kleine Kinder sehr schwierig und sie werden oft unruhig, quengelig und von Langeweile geplagt sein. Erinnern sie sich einfach wie neugierig die Phantasie von Kindern ist. Lesen Sie Ihren Kindern spannende Bücher vor, erfinden Sie gemeinsam abenteuerliche Geschichten, basteln Sie gemeinsam etwas oder spielen Sie phantasievolle Rollenspiele. Lenken Sie Ihre Kinder einfach von der Isolation ab. Hoffentlich haben wir diese schwere Zeit bald überstanden und wenn wir danach alle etwas freundlicher und verständnisvoller miteinander umgehen, dann haben wir sogar etwas dazugelernt.


Teddy Schwarzohr ist ein gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von chronisch kranken und durch Schicksalsschläge benachteiligten Kindern.

Teddy Schwarzohr unterstützt durch direkte Hilfe, ohne die Kinder dem Rampenlicht der Öffentlichkeit preiszugeben. Die Werbung läuft über Freunde des Vereines im Kunst- und Kulturbereich. Der Verein wird ausschließlich von Personen getragen, die ehrenamtlich tätig sind. Es gibt keinerlei Aufwandsentschädigungen, Organisations- oder Verwaltungsspesen, alle Spenden werden den Kindern 1 : 1 zur Verfügung gestellt.


Teddy Schwarzohr versucht mit 3 Säulen das Gesundheitssystem für Kinder gerechter zu machen:

  • Standortprojekte zur Gesundheitsförderung wie z.B. ReKiZ-RehabilitationsKinderZentrum mit Musiktherapiegarten in Salzburg. (Neue Musiktherapiegärten in Bad Erlach, Wien und Klagenfurt sind in Planung)
  • Kinderprojekte, die Therapien und Diagnostik unterstützen, die das Gesundheitssystem nicht bezahlt.
  • Gesundheitspolitische Themen, die sonst niemand anspricht (siehe Themen 2018)

Viele Menschen glauben, dass Teddy Schwarzohr nicht wirklich existiert, sondern nur ein Hirngespinst der Phantasie ist. Das ist nicht richtig. Teddy Schwarzohr ist ein sehr schüchterner Bär, der sich unentwegt über  Kinder, die in Not geraten sind, Gedanken macht. Er ist sehr zurückgezogen und überlegt ständig, wie er diesen Kindern helfen kann. Daher zieht er seine Fäden im Verborgenen und versteckt sich vorsichtshalber hinter diesen Personen:

Der Vorstand des Vereins:

    • Mag. Kristina Pawel – Vizeobfrau
    • Dr. Dieter Czepa – Kassier
    • Dr. Michael Mayr – Obmann

Das Ehrenpräsidium:

  • Prof. Dr. Clemens Hellsberg – emeritierter Vorstand der Wiener Philharmoniker
  • Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Sperl – Vorstand der Univ. Kinderklinik Salzburg und Vize-Präsident der österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde
  • Heinz Lichtenegger – Ceo von ProJect Audio

Der Elternbeirat:

  • Dr. Gabriele Weigl
  • Mag. Hussein Barghouty

Die Ehrenmitglieder des Vereins:

  • Theo Weiss
  • Mag. Erwin Schuster

Der Ehrenvorsitzende des Vereins:

  • Univ.-Prof. Dr. Klaus Ehrenberger – emeritierter Vorstand der Univ. HNO-Klinik AKH-Wien